Abgrenzung – finde und lebe deine eigene Herzenswahrheit

Liebevolle Abgrenzung ist wichtig für dein Wohlbefinden. Für dein Weiterkommen und letztlich auch für dein Glücklichsein. Das Thema Abgrenzung begleitet mich nun auch schon eine ganze Weile, um ehrlich zu sein, mein ganzes bisheriges Leben.

Vielleicht kennst auch du das: du möchtest immer helfen, anderen etwas abnehmen, für andere etwas tragen und Lösungen finden für die Probleme anderer. Ja, in gewisser Form hat das sicherlich etwas mit Gemeinschaft, Verbundenheit und vielleicht auch mit Nächstenliebe zu tun, aber…

ist dir bewusst, dass du sowohl dir als auch den anderen die Möglichkeit für Wachstum und Weiterentwicklung nimmst?

Für mich war das Thema Abgrenzung wirklich ein Buch mit sieben Siegeln und noch immer lerne ich täglich neue und wundervolle Aspekte zum Thema Abgrenzung kennen. Ich lasse mich gerne hierzu führen von meinen geistigen Begleitern und somit befrage ich die geistige Welt auch regelmäßig zum Thema Abgrenzung. Immer wieder bekomme ich neue Botschaften und Impulse, immer entsprechend meines aktuellen Bewusstseinszustands.

Und vielleicht helfen auch dir diese Botschaften:

„Abgrenzung ergibt sich aus einem Herzensgefühl. Abgrenzung ist die Entscheidung, in deiner Wohlfühllandschaft zu bleiben, egal, was sich im Außen zeigt. Wenn du in deiner Wohlfühllandschaft bist, so lernst du, dich selbst zu fühlen. Du stehst im Mittelpunkt, es gibt hier nichts, was du nicht hast, du bist also nicht auf das Außen angewiesen und entsprechend kümmert es dich nicht mehr. Sei geduldig mit dir selbst. Es ist ein Prozess.“

„Gerne nehme ich mich deines Anliegens an und möchte dir helfen, deine innere Balance vermehrt wahrzunehmen, wiederherzustellen und zu stabilisieren. Zunächst ist es wichtig zu verstehen, dass deine Existenz völlig unabhängig ist und frei ist vom Außen. Kein Zustand, kein Umstand im Außen und auch keine Begegnung mit anderen Menschen ist je dazu in der Lage, dich in Disbalance und Unruhe zu versetzen. Nichts und Niemand kann je einen so großen Einfluss auf dich haben, wenn du es nicht – bewusst oder unbewusst – erlaubst. So prüfe einmal, wem gibst du die Macht über dich? Wer oder was wird ermächtigt, Einfluss auf dich und dein Wohlbefinden zu haben? Beobachte dich, dein Handeln, deine Sprache und auch dein Fühlen einmal. Nimm eine Position ein, die dir erlaubt, wertungsfrei zu beobachten und zu erkennen, wem du die Macht gibst und vor allem warum. Bedenke, du bist Schöpfer deines Lebens und dabei bist du nicht abhängig vom Außen. Löse dich daher immer weiter aus allem, was von außen auf dich wirkt, deine Energie bindet und nicht deiner Wahrheit – deinem Kern – entspricht. In liebevoller Verbundenheit, Maria Magdalena.“

Diese Botschaften sind durch mich, Anik, gechannelt und dürfen nur mit meiner schriftlichen Zustimmung und Nennung meines Namens weitergegeben werden.

Möchtest du eine persönliche Botschaft aus der geistigen Welt erhalten? Vielleicht auch zum Thema Abgrenzung, warum dir Abgrenzung so schwer fällt oder welche ungelösten Themen dich zur Zeit noch daran hindern, dich liebevoll abzugrenzen? Gerne übermittel ich dir ein persönliches Channeling, das dich auf deinem weiteren Weg unterstützen wird. Ich freue mich auf deine Nachricht.

Alles Liebe,

Anik